Weiterbildung

Thomas D. Seeley in Wien!

Der weltweit hochgeschätzte Verhaltensforscher und mehrfache Buchautor Thomas D. Seeley war am 5.10.2019 Redner der Wiener Bienenfach­tagung. Unserem Präsident Imkermeister Albert Schittenhelm war es gelungen, den Neurobiologen aus den USA als Vortragenden zu verpflichten. Vor mehr als 300 Zuhöhrern informierte Seeley uns über »Wie ein Schwarm sein neues Zuhause findet«, »Die natürlichen Strategien eines Volkes um zu überleben« sowie »Das Bienenvolk als Honigfabrik«, wobei es beim letzten Beitrag nicht um die Menge des Honigs geht, sondern um die Prozesse, die im Bienenvolk ablaufen.
Weiterlesen

Wachs Hödl
Imkerverein Weiterbildung

Imkerverein fährt zu Wachs-Hödl

Am Samstag haben wir vom Imkerverein eine Exkursion zum Wachsverarbeiter Hödl nach Klöch ins Südliche Burgenland (Nähe Bad Radkersburg) unternommen. Mit zwei Bussen mussten wir anreisen, so groß war das Interesse. Herr Hödl hat uns durch seinen Betrieb geführt und uns alles (vom Wachsschmelzen bis zur Mittelwand-Prägewalze) erklärt. Es war ein sehr interessanter Vortrag. Anschließend hatten wir noch die Möglichkeit im hauseigenen Imkershop einzu­kaufen. Der Andrang war enorm, jeder fand etwas, was dringend benötigt wurde. Am Nachmittag ging es dann in die Schokolade­manufaktur Zotter. Auch die ist wirklich sehenswert.

Cremehonig
Honig Imkerverein Weiterbildung

Vortrag: Cremehonig

Am 16. Mai hielt der Honigreferent des Wr. LV für Bienenzucht, Imkermeister DI Günther Wudy, bei uns im Imkerverein einen Vortrag über Honig. Ein Schwerpunkt widmete sich der Erstellung und den Eigenschaften von Cremehonig. Die Rede war wirklich lehrreich und kurzweilig vorgetragen. Interessant: Die ideale Temperatur zum Erstellen liegt bei ca. 15 °C … über 18 Grad kann man es vergessen. Es gab dann auch einen prämierten Cremehonig zu verkosten … ein Wahnsinn diese Geschmacks­explosion am Gaumen … Eigentlich wollte ich es heuer selbst ausprobieren, aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht … vielleicht klappte es nächstes Jahr.

Vortrag: Flügeldeformationsvirus
Bienengesundheit Bienensterben Imkerverein Weiterbildung

Vortrag: Flügeldeformationsvirus

Der Vortragende unseres gestrigen Imkerverein­abends war der Tierarzt und Virologe Dr. Benjamin Lamp PhD von der VetMedUni Vienna. In seiner Familie wird seit mehr als 200 Jahren geimkert und auch er ist Imker. Er unterrichtete uns in seinem Vortrag vor allem über das Flügel­deformations­virus, das Bienen befallen (und ganze Bienen­kolonien vernichten) kann … Bei Honigbienen wird es vor allem durch die parasitäre Varroamilbe verbreitet. Eine Behandlung bei einer Infektion gibt es aber leider nicht. Es müssen Maßnahmen zur Eindämmung des Varroabefalls getroffen werden. Ein wirklich sehr spannend gehaltener und interessanter Vortrag.

Hygienekurs in Imkerschule Wien
Weiterbildung

Hygienekurs in Imkerschule

Etwa 25 Personen haben gestern am Hygienekurs (4 BE) in der Imkerschule Wien teilgenommen. Wir Imker sind Lebensmittelproduzenten und müssen sehr Acht geben, dass Honig und Propolis, etc nicht verunreinigt bzw. gesundheitsschädlich in Verkehr gebracht wird. Das beginnt schon beim Arbeiten mit den Bienen (wo man zB die Rähmchen nicht in die Wiese stellen soll), beim Schleudern (Putzplan erstellen und einhalten!) und Endet beim Lagern der Gläser. Wanderlehrer Imkermeister DI Günter Wudy hat uns sämtliche relevante Gesetze und Verordnungen (sogar die Kosmetikverordnung) näher gebracht … jetzt kann ja hoffentlich nichts mehr passieren!

Bio-Imkern in der Stadt und auf dem Land
Literatur Weiterbildung

Bio-Imkern in der Stadt und auf dem Land

Wann, wenn nicht im Herbst/Winter, ist die ideale Zeit für imkerliche Weiterbildung? Neben zwei Kursen in der Imkerschule Wien im Donaupark (Hygienschulung und Wachsverarbteitung) muss natürlich auch Lesestoff organisiert werden. Zum Glück hat Dietmar ein Imker-Buch geschrieben »Bio-Imkern in der Stadt und auf dem Land«. Ihn kenne ich als Vortragenden von meiner Imker-Grundausbildung und von Vorträgen in meinem (und seinem) Imkerverein. DI Dietmar Niessner war der erste Bio-Imker in Wien und kennt sich wirklich gut aus. Ich habe bis jetzt nur kurz in das Buch hineingeschaut … und kann es jetzt schon wirklich empfehlen … es ist das beste Imkerbuch, das ich kenne … und wirklich schön gemacht ist es auch – als Grafiker erlaube ich mir dieses Urteil. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Honig-Schaum
Honig Imkerverein Weiterbildung

Vortrag: Honig-Sensorik

Gestern war ich bei einem Vortrag über Honig-Sensorik (inkl. Honigverkostung) im Imkerverein Wien-West. Das ist das tolle am Wiener Imker-Landesverband, man kann zu jedem anderen Verein zum Vereinsabend gehen um sich weiterzubilden und wird sogar noch als „besonderer Gast“ den Anwesenden vorgestellt. Der Vortrag war hervorragend und zur Verkostung gab es Besonderheiten wie z.B. vergorenen und stark überhitzten Honig. Die beiden wurden aber nur olfaktorisch getestet … Der Verein ist wirklich aktiv, sie haben zwei Vereinsabende pro Monat, und derzeit arbeiten sie an einem Vereinslied bzw. einem Imkerkalender für ihr 100-jähriges Jubiläum, das sie in Kürze haben werden …

Einwinterung
Völkerführung Weiterbildung

Vortrag: Einwinterung

Letzte Woche hat der Wanderlehrer Gregor Mayer bei uns im Imkerverein einen Vortrag über das Einwintern gehalten. Er hat mit so einer Freude referiert, dass der Wirt uns schließlich nach mehr als 4 Stunden höflich „rausgeworfen“ hat … es war schon wirklich spät. Gregor ist ein Tüftler (hat dzt zB Versuchsvölker in unterschiedlichen Beuten betr. Feuchtigkeit/Schimmel in der Beute) und besitzt ein breit gefächertes Wissen, da hört man wirklich gespannt zu! Er ist auch Kinder- und Jugendreferent des Wr. Landesverbandes … zum Glück, denn wer hat mehr Neugier als Kinder … und die kann vermutlich nur er stillen. Es war wirklich ein gelungener, lehrreicher Abend!

Vereinsausflug 2018
Imkerverein Weiterbildung

Vereinsausflug 2018

Im Juni war ich auf einem Ausflug meines Imkervereins. Partner, Kinder (und Hunde) waren willkommen und so ging die Reise mit dem Bus in die Steiermark zur Imkerei und Bienentischlerei Janisch. Der familiäre Betrieb beeindruckte uns nachhaltig, denn hier werden mit viel Liebe zum Detail Bienenbeuten in unglaublich vielen verschiedenen Maßen hergestellt. Wir konnten uns bei einer kleinen Jause stärken und so mancher kaufte im Shop noch das eine oder andere Imkereizubehör. Einige hatten sich sogar Beuten bestellt, die nun in den leeren Bus-Kofferraum verstaut wurden. Die Reise ging weiter nach Hartberg, wo wir im hervor­ragenden Gasthof Pack einkehrten. Nach dem Mittagessen haben wir uns noch die Imkerei unseres Schriftführers Alois angesehen. Einige Bienenvölker, Hühner und drei Shrobshire-Schafe pflegt er liebevoll und sehr professionell. Anschließend fuhren wir nach Herberstein, wo wir den Tierpark besichtigten und auch dort einen Bienenstand besichtigen konnten. Um etwa 19:30 waren wir dann wieder (etwas erschöpft) in Wien.